Termine zur Erdgasumstellung in Nettetal

In unserem Netzgebiet in Nettetal wird die Erdgasumstellung im Zeitraum von 2022 bis 2024 voraussichtlich 11.000 Haushaltskundinnen und -kunden sowie Betriebe mit schätzungsweise 13.000 Gasgeräten betreffen. Bei unseren Nachbarn in Grefrath sind rund 4.000 Haushalte und Betriebe mit circa 5.000 Gasgeräten betroffen.

Wann kommen wir zu Ihnen?

Mit der Erhebung aller Gasgeräte in unserem Netzgebiet starten wir im vierten Quartal 2022, gefolgt von der Anpassung ab dem zweiten Quartal 2024. Der Schalttermin auf H-Gas ist am 03.09.2024. In einigen Fällen müssen Gasgeräte bereits vor dem Schalttermin, am Tag der Schaltung oder in einem engen Zeitraum nach der Schaltung technisch angepasst werden.

Sie werden im Vorfeld jedes Termins persönlich von uns angeschrieben. In dem postalischen Schreiben erhalten Sie dann Ihren persönlichen Termin sowie weitere wichtige Informationen zum Ablauf.

Sie brauchen bis dahin nichts zu tun, wir melden uns bei Ihnen!

Der Umstellungsprozess

  • Informationsphase

    Ab Sommer 2022 erhalten Sie ein postalisches Informationsschreiben zur Erdgasumstellung in Nettetal. Wir informieren Sie über das Projektvorhaben und teilen Ihnen alles Wichtige mit. Kurz vor Beginn der ersten Maßnahmen erhalten Sie ein weiteres Schreiben von uns, indem wir Ihnen Ihren persönlichen Termin und notwendige Hinweise zur Erhebung Ihrer Gasgeräte mitteilen.

  • Erhebungsphase

    Ab dem vierten Quartal 2022 werden zur Erhebungsphase alle Erdgasgeräte im Netzgebiet durch Monteure in unserem Auftrag erfasst, also auch in Ihrem Haushalt oder Betrieb. Dabei werden wichtige Gerätedaten wie Hersteller, Gerätetyp und CE-Kennzeichnung erhoben. Damit stellen wir sicher, dass alle Endgeräte den technischen Voraussetzungen für die Umstellung von L- auf H-Gas entsprechen. Im Anschluss bestellen wir die erforderlichen Ersatz- oder Austauschteile direkt beim Hersteller. In der Regel sind dies z. B. Düsen und Brennereinheiten. Die Kosten für Ersatz- oder Austauschteile werden dabei von uns übernommen.

  • Qualitätssicherung nach der Erhebung

    Uns ist wichtig, dass die Arbeiten rund um die Erdgasumstellung fachgerecht durchgeführt werden. Deshalb führen wir nach erfolgreicher Erhebung stichprobenartig eine Qualitätskontrolle durch. Dabei werden wir ca. jedes zehnte Erdgasgerät überprüfen. Auch in diesem Fall erhalten Sie rechtzeitig ein Terminanschreiben, in dem wir unseren Besuch ankündigen.
  • Anpassungsphase

    In der Anpassungsphase werden alle zuvor erhobenen Gasgeräte nach Möglichkeit technisch auf den Weiterbetrieb mit H-Gas angepasst. Hierfür beschaffen wir Ersatzteile bei den unterschiedlichen Herstellern und klären mögliche Rückfragen. Nur so können Ihre Endgeräte sicher und effizient mit H-Gas weiterbetrieben werden. Zu einen mit Ihnen vereinbarten Termin werden unsere Techniker alle benötigten Ersatzteile mitbringen und fachmännisch einbauen. Die Anpassung wird voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2024 geschehen. Der Zeitraum dauert über den Schalttermin hinaus an, da einige Gerätetypen erst nach der Umstellung auf H-Gas angepasst werden.

  • Qualitätssicherung nach der Anpassung

    Auch nach erfolgreicher Anpassung Ihrer Gasgeräte erfolgt in ca. 10 Prozent aller Fälle eine stichprobenartige Qualitätskontrolle. Unseren Besuch kündigen wir rechtzeitig vorab an.
  • Umstellung auf H-Gas

    Am Schalttermin stellen wir die Erdgasversorgung im gesamten Netzgebiet von L- auf H-Gas um. Ab diesem Tag erhalten Sie die neue Erdgasqualität H-Gas. Die meisten Gasgeräte wurden zu diesem Zeitpunkt bereits technisch angepasst. In manchen Fällen können Gasgeräte aufgrund ihrer technischen Eigenschaften jedoch erst zum Zeitpunkt der Umstellung oder in einem Zeitraum nach der Umstellung auf H-Gas angepasst werden. Sie erhalten immer rechtzeitig ein Terminanschreiben von uns.

    Hinweis

    Die Formblätter sind erst ab dem 01.09.2022 gültig!

    Download

    Formblatt zur Kostenerstattung nach § 19a EnWG

    Formblatt zur Kostenerstattung nach GasGKErstV

    Hinweis

    Die Formblätter sind erst ab dem 01.09.2022 gültig!

    Download

    Formblatt zur Kostenerstattung nach § 19a EnWG

    Formblatt zur Kostenerstattung nach GasGKErstV